Markenentwicklung

INFINITY – HOTEL AND CONFERENCE RESORT MUNICH

Das im Münchener Norden gelegene Konferenzhotel gehört zu den größten seiner Art in Süddeutschland. Im Rahmen der Loslösung von der internationalen Hotelkette Wyndham und der Marke DOLCE, erhielt das Hotel im Dezember 2016 einen neuen Namen – und damit verbunden ein gänzlich neues Erscheinungsbild. Branding, Konzeption und Entwicklung der Website, Printprodukte für den gesamten Hotelbedarf sowie die Change Kommunikation wurden von weiss urban konzipiert und realisiert.

weiterlesen

Die zur Verfügung stehende Zeit war knapp: In nur 10 Wochen wurde die Marke neu entwickelt. Konkret: Die Hotelmarke DOLCE unter dessen Flagge das Hotel bis dahin fuhr, erhielt den neuen Namen INFINITY und ein komplett neues Corporate Design. Dazu gehörte die Bildmarke – auf Wunsch der Eigentümer schlicht und „contemporary“ ¬– sowie die gesamten „collaterals“, also Printprodukte und Werbemittel, insgesamt über 65 Einzelobjekte.

Die Zielrichtung des Projekts: Ein modernes, zeitgemäßes, vor allem aber hochwertiges Erscheinungsbild in Print und Web. Kunden des Resorts sind insbesondere Unternehmen, die Veranstaltungen aller Größenordnungen bis zu 6.000 Teilnehmern dort veranstalten, was vor allem durch das dazu gehörige Ballhausforum, einer Veranstaltungsfläche von über 6.000 Quadratmetern möglich ist.

Das Konzept der Website, vor allem der Startseite unterscheidet sich bewusst von vielen Hotelwebsites. Während die meisten ganz auf „call to action“ setzen, also Buchung, verfolgt die INFINITY-Seite zunächst ein anderes Ziel: Vermittlung des USPs, also seiner Alleinstellungsmerkmale auf der Startseite: Einmal Scrollen oder Wischen und der User hat das Hotel erfasst. Denn genau das ist die Grundlage für die Entscheidung, zu buchen. Auf der technischen Seite verfügt die Website über diverse Schnittstellen zu ERP-Systemen und zur Booking Engine, die wiederum mit den großen Buchungsplattformen in Verbindung steht. Digital Signage-Konzepte sowie Google Ads runden den digitalen Bereich ab.

Der Printbereich arbeitet mit einem durchgängigen Farbkonzept in Dunkelbraun und „Karamell“, es kommen ausschließlich ungestrichene Papiere zum Einsatz, die eine zurückhaltende Eleganz ohne plumpen Hochglanz vermitteln.

Im Rahmen eines durchgängigen „Change“-Konzepts, das den Namenswechsel über alle Schnittstellen und in Richtung aller Zielgruppen kommuniziert, wurde – quasi über Nacht – die Öffentlichkeit informiert. Dazu gehörten Mitarbeiter, Firmenkunden und Gäste, aber auch Lieferanten sowie die (Fach-) Presse.

infinity-munich-de



Markenentwicklung

INFINITY – HOTEL AND CONFERENCE RESORT MUNICH